Hilfsnavigation

Logo EMR

Inhalt

Aktuelles (155)

Erklär's mir RWTH: Stein um Stein-Reihe

20.3.2017

-Bild-

Wissenschaftler und Studierende vom Geologischen Institut der RWTH stellen in der Reihe „Stein um Stein“ unterschiedliche Gesteinsarten vor und beleuchten ihre Enstehungsgeschichte und Beschaffenheit.  Die Videos werden in Kooperation mit der RWTH-Einrichtung Medien für die Lehre, MfL, produziert und wöchentlich veröffentlicht: LINK

Prof. Littke was elected as member of the DFG senate commission

1.12.2014

-Bild-

Prof. Littke was elected as member of the DFG senate commission „Zukunftsaufgaben der Geowissenschaften“ (Sk ZAG; “Geokommission”) for a second three year term. See www.sk-zag.de

 

ABC-J Oman Exkursion 2017

20.03.2017

-Bild-

Jede Menge Beiträge ("Tweets") mit Bildern, Videos und kurzen Berichten zur diesjährigen ABC-J Oman Exkusion gibt es beim Twitter-Account vom Geoverbund: LINK

Artikel in den "Aachener Nachrichten" zur ABC-J Exkurison in den Oman: Aachener Zeitung 04.03.2017.pdf

BMBF-Artikel von Prof. Kukla zum Thema "Energiewende aus der Tiefsee – Vision oder Illusion?"

24.11.2016

-Bild-

Link

Defense Bianca Biehl and Alexej Merkel

14.3.2016

-Bild-

Bianca Biehl and Alexej Merkel successfully defended their Ph.D. theses. Congratulations.

Dr. Lars Reuning an der Bord des Forschungsschiffes JOIDES Resolution, IODP Ausfahrt 356, Australien

-Bild-

IODP Expedition 365, drillship JOIDES Resolution: IODP http://iodp.tamu.edu/scienceops/expeditions/indonesian_throughflow.html

 

Defense Hamed Fazlikhani

-Bild-

Hamed Fazlikhani successfully defended his Ph.D. thesis. Congratulations.

Dietrich Welte mit Sidney Powers Award ausgezeichnet

-Bild-

Dietrich Welte erhielt anlässlich der Jahrestagung der „American Association of Petroleum Geologists“ (AAPG) deren höchste wissenschaftliche Auszeichnung, den „Sidney Powers Award“. AAPG zählt mit weltweit ca. 35000 Mitgliedern zu den größten und wichtigsten internationalen geowissenschaftlichen  Vereinigungen. In der Laudatio heißt es sinngemäß “…das Verständnis dynamischer Erdprozesse (Geoprozesse), und nicht nur die Erfassung des statischen Endresultats waren das Hauptforschungsziel von Dietrich Welte. Seine bahnbrechenden Publikationen sind wissenschaftliche Klassiker.“

Gratulation! http://www.aapg.org/explorer/2012/10oct/awards1012.cfm

Energieträger der Zukunft

-Bild-

Prof. Dr. Ralf Littke wurde von den deutschen Wissenschaftsakademien zum Mitglied der Arbeitsgruppe "Ressourcen" im Rahmen des gemeinsamen Akademie-Projektes "Energieträger der Zukunft" ernannt.

"Aachen als Sprungbrett in die weite Welt"

03.07.2013

-Bild-

"Aachen als Sprungbrett in die weite Welt"

 

 

 

Friedrich-Wilhelm-Preis 2012

05.12.2012

-Bild-

In diesem Jahr ehrte die RWTH Aachen 31 Studierende, Doktoranden sowie Habilitanden mit dem Friedrich-Wilhelm-Preis 2012. Einer davon war unser Doktorand: Christian Weber (M.Sc.).

Die Auszeichnung wird alljährlich an Studierende und Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der RWTH vergeben, die aufgrund ihrer herausragenden Leistungen ausgewählt worden sind. Die Verleihung der Preise fand im Rahmen einer Feierstunde in der Hochschule statt.

Weitere Informationen

Internationally renowned Dutch Geoscientist visited GUtech

19.3.2014

-Bild-

MUSCAT The Rector and the Department of Applied Geosciences of GUtech have welcomed Professor Dr. Sierd Cloetingh, Royal Netherlands Academy Professor of Earth Sciences at the Utrecht University (Netherlands) last week. Professor Cloetingh gave a presentation entitled: "Integrated Solid Earth Sciences - challenges and perspectives" to AGEO students and GUtech staff. Professor Cloetingh is a well-known geoscientist who has published more than 300 scientific papers in international peer-reviewed geosciences journals. He is also editor in chief of Global and Planetary Change and member of the editorial board of Tectonophysics. Professor Cloetingh has also been promotor of more than 65 PhD students of 18 different nationalities. He has received honorary doctorates from five European universities and numerous honours and rewards such as the Holmes Medal, the honorary membership of the European Geosciences Union, Fellow and Honorary Fellow of the American Geophysical Union. Prof. Cloetingh is also President of the International Lithosphere Programme (ILP), Vice-President of the European Academy of Sciences and member of the European Research Council (ERC).

To discuss future scientific cooperation, Professor Cloetingh has been invited by the AGEO department and the Department of Geosciences of RWTH Aachen University, who have also organized a one week field trip around the North of Oman including a large number of sites of geological interest, such as the exposed crust/mantle transition and the ophiolites in Wadi Al Abbyad, carbonate sequences and source rocks and the uplifted coastal terraces along the Omani coastline, an area that is currently part of a tsunami research project conducted by Prof. Dr. Goesta Hoffmann. Prof. Goesta and Prof. Wiekert Visser of the AGEO Department have conducted the field-excursion along with Prof. Dr. Peter Kukla, Energy & Mineral Resources Group and Director of the Geological Institute at RWTH Aachen University. "We have developed plans for a long-term strategic cooperation embedded in the international lithosphere programme. Specifically the setup of a thematic research programme "TOPO-OMAN", affiliated to the successful TOPO-EUROPE programme on coupled deep Earth and surface processes with implications for georessources and natural hazards has been discussed. Additionally research training programmes, including workshops and short courses as well as the exchange of staff form an integral part of this collaborative effort." said Prof. Peter Kukla.

On Tuesday the 18th March Prof. Cloetingh will give a presentation entitled "Tectonics of sedimentary basins" to members of the Geological Society of Oman in the PDO Oil and Gas Exhibition Center at 5 pm.

 

Dagmar Müther Ph.D.

-Bild-

Dagmar Müther successfully defended her Ph.D. thesis. Congratulations.

Defense Samaneh Masoumi

22.5.2014

-Bild-

Samaneh Masoumi successfully defended his Ph.D. thesis. Congratulations.

SAMPLE Focus Group Meeting "Lithospheric Structure" in Aachen, 9.-10.2.2012

-Bild-

The next joint meeting of the “Lithospheric Structure, Deformation and Breakup Processes" and the “Sedimentary Systems and Fluid Systems” SAMPLE groups will take place February 10th 2012, 9.00-17.00, at the Geological Institute, RWTH Aachen University, Aachen. Further, we would like to invite to dinner at the "Magellan" on 9.2.2012, 19.00 p.m., after arrival.

Details: http://www.sample-spp.de/events/litho2012

 

Habilitation-Probevortrag Dr. Stefan Back, 26.10.2011, 17:00, Be114

-Bild-

Am Mittwoch den 26. Oktober 2011 hält Dr. Stefan Back (EMR - Geologisches Institut) seinen Probevortrag zur Erlangung der Habilitation (Priv.-Doz.). 17:00, Hörsaal 114, Erdgeschoss Bergbaugebäude, Wüllnerstraße 2, Aachen. Titel: "Sedimentation in der Knautschzone: Fallbeispiele aus NW Borneo und SW Pakistan".

Short course 'geologic trapping of buoyant fluids'

25.08.2011

-Bild-

Upcoming 2 days short course on 'geologic trapping of buoyant fluids' at our institute the XXX, held by Peter Vrolijk and Franco Corona from Exxon Mobil. Free for Master-students, PhD-students & Post Docs.

LINK

Canceled untill further notice!!!

27.03.13, talk by Susanne Buiter: "Analysing Wilson Cycle plate margins"

-Bild-

Next Wednesday (27.03.13) Susanne Buiter will give a talk on "Analysing Wilson Cycle plate margins" Hereby we would like to invite you to the talk held at 14:00 in room 408 (Lochnerstrasse 4-20, 'Haus A'). Susanne Buiter has been  elected as the president of the EGU Division on Tectonics and Structural Geology.

Prof. Littke wird Mitglied der acatech

-Bild-

Prof. Littke wurde im Oktober 2011 zur Würdigung seiner wissenschaftlichen Verdienste in die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften berufen. Weitere Infos zur acatech: http://www.acatech.de/

 

 

GeoMunich2011

-Bild-

Bericht über die GV-DGG-GSA-Gemeinschaftstagung GeoMunich2011:

http://www.g-v.de/content/view/860/87/

Unconventional Gas

-Bild-

Aufgrund des großen Interesses an dem Thema "Unconventional Gas" hier je ein Link zu einer neuen Veröffentlichung, einer Präsentation zu dem Thema und einer 3D Animation eines Kohleblocks.

Verleihung des diesjährigen Lehrpreises

-Bild-

Prof. Littke erhielt am 1. Juli 2011 den mit 4300,- dotierten diesjährigen Lehrpreis der Fachschaft 5.3 Geologie & Mineralogie.

 

Wissenschaftlicher Beirat GFZ

-Bild-

Auf der Frühjahrsitzung des Wissenschaftlichen Beirates des Helmholtz-Zentrums Potsdam (GFZ) wurde Prof. Littke zum neuen Vorsitzenden dieses Gremiums gewählt.

 

André Dumont Medaille

-Bild-

Prof. Littke erhielt die André Dumont Medaille 2010 der Belgischen Geologischen Gesellschaft (Geologica Belgica). Er hielt aus diesem Anlass im königlichen naturhistorischen Museum in Brüssel einen Vortrag über "Unconventional Fossil Fuels in Central Europe"

 

Dipl.-Phys. Yves Gensterblum received the 2012 travel grant of the Professor Dr. Karl-Heinrich Heitfeld Foundation

-Bild-

Yves Gensterblum was awarded this grant for his research on the interaction of gases with clay minerals using neutron diffraction. He is planning to visit the Los Alamos research facilities, USA, for neutron beam experiments early 2013.

Heitfeld Awards 2012

Verteidigung Victoria Sachse

28.07.2011

-Bild-

Victoria Sachse hat erfolgreich ihre Doktorarbeit verteidigt. Herzlichen Glückwunsch!

Short course: Structure, permeability and fluid flow at depth in the Earth's crust, October 11th - 13th 2011

20.9.2011

-Bild-

We invite any MSc.-, PhD-students and PostDocs as well as industry members in the field of earth sciences to apply for a three day short course given by Prof. Stephen Cox at RWTH Aachen University.

October 11th - 13th 2011 (full day, 9am through 5pm)

LINK

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

OGV Konferenz Aachen

-Bild-

OGV Konferenz Aachen, 29.3 - 2.4.2016

Wir freuen uns das 137te Jahrestreffen des Oberrheinischen Geologischen Vereins OGV in Aachen ausrichten zu dürfen.

Details

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Paper Georesources 2015

-Bild-

kick-off BMBF-DLR project

-Bild-

Paper ZdGG 2015

-Bild-

Paper GSL 2015

-Bild-

Paper Georesources 2015

-Bild-

Fieldtrip Wintershall 2015

-Bild-

S-England trip 2015

-Bild-

DRT conference 2015

-Bild-

Aachen trip 2015

-Bild-

Scotland 2015

-Bild-

new paper

-Bild-

new paper

-Bild-

Fracman Software

-Bild-

press release Wintershall news Bastian Koehrer and Annett Hufe

-Bild-

Reservoir modeling course

-Bild-

Aachener Geotag 2015

-Bild-

Energie-Reservoire Untertage: Exploration, Speicherung, Ökonomie

Freitag, 19.06.2015
Veranstaltungsort:
Super C, Ford-Saal & Foyer (6.OG), RWTH Aachen University, Templergraben 57

Der Aachener Tag der Geowissenschaften ist ein Tag von der Fachgruppe Geowissenschaften und Geographie (GuG) für und mit Studierenden und Alumni. Der Aachener Geotag mit thematisch jährlich wechselnden Themen gibt dabei Einblicke in aktuelle Forschungsarbeiten und Anwendungen. Alle Studierenden und Alumni der Fachgruppe GuG, wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen, nichtwissenschaftliche Mitarbeiter/-innen, Professoren und Professorinnen herzlich eingeladen, damit auch der diesjährige Geotag mit dem Rahmenthema ‚Energie-Reservoire Untertage‘ wieder zu einem interessanten Austausch führt.

Ausrichtende: Reservoir-Petrologie, Prof. Dr. Christoph Hilgers & SPE RWTH Aachen Student Chapter  

09:00 – 09:15         Eröffnung und Begrüßung

09:15 – 09:45         Dieter Kaufmann, Wintershall
            Re-development alter Ölfelder

09:45 –  10:00       Johannes Böcker, RWTH, Geologie,
            Geochemie und Lagerstätten des Erdöls und der Kohle Kohlenwasserstoffsysteme im zentralen Oberrheingraben

10:00 – 10:15         Jan Niederau, RWTH, Angewandte Geophysik & geothermische Energie
            Untersuchung des thermischen Regimes in Sedimentbecken: Einfluss von Unsicherheiten und freier Konvektion

10:15 – 10:30        Bianca Biehl, RWTH, Geologisches Institut
            Reservoir-Eigenschaften des Zechstein 2 Karbonates im Niedersächsischen Becken

10:30 – 11:00        Kaffeepause

11:00 – 11:30      Dr. Christian Bücker, DEA Deutsche Erdöl AG
            Gashydrate als zukünftige Energieversorgung?
    
11:30 – 12:00        Dr. Axel Gillhaus, RWE Gasspeicher GmbH
            Die Rolle von Druckluft-, Gas- und Wasserstoffspeichern für konventionelle und  grüne Energie

12:00 – 12:15         Song Jie, RWTH, Ingenieurgeologie und Hydrogeologie
            Hydromechanik beim Betrieb von Pumpspeicherkraftwerken

12:15 – 12:30        Benjamin Busch, RWTH, Reservoir-Petrologie
            Reservoir-Heterogenitäten und deren Modellierungen zur RQ-Vorhersage
        
12:30 – 14:00        Mittagspause

14:00 – 14:30        Dr. Georg Bresser, Wintershall
            Exploration Portfolio-Management und Decision Making im E&P Geschäft

14:30 – 15:00         Timo Anders, Trianel
            Kommunale Energieversorgung: Marktnahe Bewirtschaftung von Erdgasspeichern

15:00 – 15:30         Verleihung Lehrpreises der Fachschaft

15:30 – 16:30        Posterpräsentation & SPE Tombola
            sowie Abstimmung der Besucher über den Posterpreis

16:30 – 17:00        Verleihung des Posterpreises der VAG e.V.

17:00 – 18:00         VAG e.V. Festvortrag
            Prof. Dr. Martin Melles, Universität zu Köln
            Das El´gygytgyn-Tiefbohrprojekt: 3,6 Millionen Jahre Klimageschichte der Arktis

18:00 – 20:00        VAG e.V. Mitgliederversammlung *

Ab 20:00        Fest der Fachschaft Geowissenschaften & Ressourcenmanagement
            Parkplatz Wüllnerstr. 2
__________________________________________________________________

Samstag, 20.6.2015

ab 10:00        VAG e.V. Exkursion
            Geologischer Spaziergang  bei Mützenich durch das Brack-Venn zu Kaiser Karls Bettstatt  (Führung: Prof. em. Dr. Roland Walter)
            Treffpunkt: wird über das VAG e.V. Sekretariat Fr Jennissen mitgeteilt.
__________________________________________________________________

* Veranstaltung der Studierenden während der Mitgliederversammlung am Freitag, 19.6.2015

18:00 – 19:30    Meet and Greet – Georessourcenmanager – Raum Be326
            Studierende treffen Alumni
            Programmleitung durch GRM Studierende: Lisa Gödde, Martin Reith,
            Fabian Stamm, Moriz Trautmann

18:00 – 19:30    Meet and Greet – Geowissenschaftler – Raum Be318
            Studierende treffen Alumni
            Programmleitung durch SPE Student Chapter: Daniel Bücken

1st field trips

-Bild-

Fluid inclusion facility

-Bild-

BMBF trip N-Africa

-Bild-

DGMK 2015 conference

-Bild-

Geotag 2015

-Bild-

paper Energy Procedia

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

29.11.2013

-Bild-

07.11.2013

-Bild-

Unsere RWTH Angewandte Geowissenschaften Studierenden im Fernsehen

Heute wurde im WDR Fernsehen über unsere Studierenden berichtet. Mit dem Titel "Exkursion zum Kraterrand des Stromboli" erzählten sie über ihre Exkursion zu Italiens aktiven Vulkanen, ihren Analysen der Gesteine und den Mineralen in den polierten durchsichtigen Gesteinsschnitten unter dem Mikroskop. Das Leben auf der Erde wäre nicht möglich gewesen ohne Vulkane, deren Gaseruptionen das Wasser der Meere und das Kohlendioxid der Atmosphäre generierten, welches die Erde vor der Auskühlung bewahrte. Die Entwicklung der Pflanzen nahm Kohlendioxid auf und bildete den Sauerstoff, den wir atmen. Obwohl manchmal zerstörend, formt die Plattentektonik mit ihren einhergehenden Erdbeben und Vulkaneruptionen einen integralen Bestandteil, der unser Leben auf der Erde ermöglicht. Ein langdauernder, globaler Gasumschlag temporär erhöhter Kohlendioxid-Austritte verursacht eine Klimaänderung und führt zu erhöhter Gesteinsverwitterung, welche wiederum mehr Kohlendioxid im Sediment binden kann und den Gasumschlag ausgleicht. Die Häufigkeit von Eruptionen unserer intrakontinentalen Eifelvulkane, die häufig mehrere zehntausend Jahre bis zur nächsten zerstörenden Eruption ruhen, ist glücklicherweise wesentlich geringer als die stündlichen Eruptionen des Stromboli- und die dekadischen Eruptionen des Ätna-Vulkans in Süditalien (Link zur TV Webseite).

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Stephen Laubach, Christoph Hilgers and Mark Evans organized a GSA Special Session on Structural Diagenesis at the Geological Society of America Annual Meeting in Charlotte, North Carolina, Nov 4th – 7th 2012, 4.-7.11.2012. Their session T171 The Role of Structure and Diagenesis in Governing Fluid Storage and Flow in Deep Sedimentary Basins with Applications to Unconventional Oil and Gas Reservoirs (GSA Structural Geology and Tectonics Division; GSA Sedimentary Geology Division; GSA Hydrogeology Division; GSA Geophysics Division) on Tuesday afternoon and Wednesday had a very good response, with Peter Hennings from ConocoPhillips Subsurface Technology addressing the keynote.

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Omani students at RPR

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Seiteninhalt ist leider nicht in Deutsch verfügbar.

-Bild-

Bachelor- und Master-Arbeiten

ab sofort (Oktober 2012)

-Bild-

Unsere Abteilung CIM hat nachstehende Bachelor- und Masterarbeiten zu vergeben.

Bei Interesse bitte per Mail bei den entsprechenden Betreuern melden. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jedoch natürlich auch gerne persönlich zur Verfügung.

Bachelor- und Masterarbeiten (Stand: Juli 2014)

Dr. Andreas Busch has accepted the appointment as associate professor at Heriot-Watt University, Edinburgh, Scotland.

-Bild-

Formerly he worked at Shell Global Solutions in Rijswijk, The Netherlands. Dr. Andreas Busch finalized his dissertation “Thermodynamic and Kinetic Processes associated with CO 2 -Sequestration and CO 2 -Enhanced Coalbed Methane Production from unminable Coal Seams” at the Institute of Geology and Geochemistry of Petroleum and Coal in 2005. He was awarded “Habilitation” in 2014, supporting RWTH Aachen as “Privatdozent” (external assistant professor).

Festkolloquium zum 80. Geburtstag von D.H. Welte

27.03.2015

-Bild-

Am 27.03.2015 wurde an der RWTH Aachen anlässlich des 80. Geburtstags von Prof. Dietrich H. Welte ein  Festkolloquium veranstaltet. Mehr  als 100 Teilnehmern, darunter viele ehemalige Mitarbeiter, Doktoranden und Kollegen der RWTH Aachen, dem FZ Jülich und der Firma Schlumberger Aachen, des FZ Jülich  die Dietrich Welte während seines beruflichen Werdegangs begleitet haben, waren der Einladung gefolgt.  

Zunächst wurden Grußbotschaften überbracht, von Prof.  Dr. R. Mathar (Prorektor für Forschung und Struktur, RWTH Aachen), Dr. J. Treusch (ehem. Vorstandsvorsitzender des FZ Jülich und ehem. Rektor der Jacobs University, Bremen), Dr. T. Randen (Fa. Schlumberger), Prof. Dr. R. Littke (stellvertr. Vorsitzender der DGGV) sowie durch Prof. Dr. P. Kukla im Namen der American Association for Petroleum Geologists (AAPG).

In der anschließenden Laudatio gab Herr Dr. Harald Karg, Wintershall Energia S.A., Argentinien einen Überblick über den beruflichen Werdegang von Herrn Welte sowie seine Verdienste und Leistungen für die Entwicklung der Geowissenschaften und der Erdölgeologie. Den ersten Festvortrag hielt Dr. Andrew McKenzie (CEO, BHP Billiton, Melbourne), der in den frühen 1980er Jahren als Alexander-von-Humboldt Stipendiat am Institut von Herrn Welte forschte. In seinem Vortrag beleuchtete er die zukünftige Entwicklung von Angebot und Nachfrage sowohl der mineralischen als auch der Energierohstoffe angesichts einer fortschreitenden Globalisierung und der globalen Klimaentwicklung. Im zweiten Festvortrag erläuterte Prof. Dr. Brian Horsfield (GFZ, Potsdam), die Rolle der Erdgaskomponente Methan sowohl im globalen Kohlenstoffkreislauf als auch als Energierohstoff.

Zum Abschluss des Festkolloquiums bedankte sich Herr Welte bei allen, die ihn auf seinem beruflichen Werdegang begleitet hatten und bekräftigte seinen Wunsch nach einer stärkeren naturwissenschaftlichen Basis der Geowissenschaften bei gleichzeitiger Nutzung numerischer Modellierung.

Herr Welte arbeitete nach dem Studium der Geowissenschaften mit Promotion an der Uni. Würzburg im Forschungslabor der Fa. Shell (Den Haag, NL) und kehrte dann nach Würzburg zurück um ein erstes Labor für organische Geochemie aufzubauen. 1967-1970 folgte eine weitere Tätigkeit in der Erdölindustrie als „Research Coordinator“ bei der Chevron (La Habra/Kalifornien). 1970 wurde er Professor für Geochemie an der Universität Göttingen und 1972 Professor für Geologie, Geochemie und Lagerstätten des Erdöls und der Kohle an der RWTH Aachen berufen. Diesem Lehrstuhl blieb er als externer Professor auch nach seinem Wechsel an die KFA Jülich (später Forschungszentrum Jülich) treu. Seine Tätigkeit dort als Direktor des Instituts für Erdöl und Organische Geochemie dauerte von 1979 bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2000. Parallel begann er in den frühen 1980er Jahren mit dem Aufbau der Firma IES (Integrated Exploration Systems) zur Entwicklung computergestützter Systeme zur numerischen Modellierung der geologischen Entwicklung sedimentärer Becken, heute mit Sitz in Aachen und seit 2010 Teil des Schlumberger Konzerns.Für seine wissenschaftlichen Beiträge und seine großen Verdienste um die Modernisierung von Methoden und Konzepten der Geowissenschaften mit besonderem Bezug auf die Erdölgeologie erhielt Prof. Welte zahlreiche Preise und Ehrungen. Stellvertretend seien nur die Verleihung des Alfred-Treibs-Awards der Geochemical Society im Jahr 1983, der Gustav-Steinmann-Medaille der Geologischen Vereinigung im Jahr 1989 sowie des Sydney-Powers-Awards im Jahr 2013 genannt.

Die Fotos von der Veranstaltung sind Hier zu finden.

Wissenschaftliches Kolloquium zum Jahresgedächtnis an Professor Günther Friedrich

16.06.2015

-Bild-

Wissenschaftliches Kolloquium zum Jahresgedächtnis an Professor Günther Friedrich

Am Freitag, den 27.11.2015, wird ein wissenschaftliches Kolloquium zum Jahresgedächtnis an Prof. Dr. Günther Friedrich abgehalten. Dies entspricht einem ausdrücklichen Wunsch unseres am 24.11.2014 verstorbenen früheren Institutsdirektors. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden aktuelle Arbeiten vorstellen und dabei auch an ihre Zeit mit Prof. Dr. Günther Friedrich erinnern. Zu diesem Kolloquium lädt das Institut auch im Namen der Familie Friedrich herzlich ein.

Informationen zum Programm und Veranstaltungsort.

Für weitere Informationen stehen zur Verfügung:
Herr Dr. S. Sindern (Tel. 0241-8095778, sindern@rwth-aachen.de)
Frau B. Noll (0241-8095758, noll@iml.rwth-aachen.de)

Venia Legendi an Dr. Sven Sindern erteilt

22.02.2015

-Bild-

Am 21. Januar 2015 verlieh die Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik Herrn Dr. Sven Sindern die Venia Legendi für das Fach Mineralogie.

Herr Sindern ist berechtigt, die Bezeichnung ‚Privatdozent‘ zu führen.

Der Titel der Habilitationsschrift ist „Mineralogical, geochemical and geochronological studies in the Uralides and Variscides – contributions to the understanding of dynamic processes in collisional orogens”

Wir gratulieren herzlich!


Abschlußinformationen